Sonnenblumkernbrot

Frisch gebackenes Brot ist einfach unschlagbar lecker. Ob für das Frühstück, das Abendbrot, für Zwischendurch, als Pausenbrot oder als noch warmes Brot zu einer leckeren Suppe. Dieses Brot ist schnell und einfach gemacht. Ich verwende auch hierfür am liebsten einen Teil helles Dinkelmehl und einen Teil Dinkel-Vollkornmehl. So ist es sowohl für süße Aufstriche, als auch für herzhafte hervorragend geeignet.

Wusstest Du, dass Dinkelmehl verglichen mit Weizen über einen höheren Anteil an Vitaminen und Spurenelementen verfügt? Auch liefert es mehr Eiweiß.

Bevor Du dich nun an das Backen machst, möchte ich gerne noch ein paar Tipps mit dir teilen, damit der Hefeteig und das Sonnenblumkernbrot oder die Brötchen gelingen:

  • Das Wasser, in dem der Hefewürfel aufgelöst sollte lauwarm sein. Wenn es zu heiß wird, verliert die Hefe ihre Wirkung.
  • Du kannst ruhig auch etwas mehr Salz nehmen.
  • Der Teig hat die perfekte Konsistenz, wenn er sich ziehen lässt und an den Fingern nichts kleben bleibt. Falls dies noch nicht der Fall sein sollte, gib einfach noch etwas Mehl hinzu.
  • Um den Teig gehen zu lassen, eignet sich der Backofen hervorragend. Auf der kleinsten Stufe (max. 45 Grad) Umluft kannst du ihm dort eine Pause gönnen. Decke ihn aber unbedingt zu, da der Hefeteig keinen Zug mag.
  • Jeder Ofen ist etwas anders. Das Brot soll natürlich nicht zu dunkel werden. Einfach zwischendrin mal nachsehen oder auf die Unterseite klopfen. Hört es sich hohl an, ist es gar.
  • Falls Du Brötchen backst, reduziere die Backzeit auf ca. 30 Minuten.

Zutaten:


  • 350 g Dinkelmehl 630
  • 150 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 300 ml Wasser
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:


  1. Das Mehl mit den Sonnenblumenkernen, dem Olivenöl und dem Salz in eine Schüssel geben.
  2. Das Wasser in einem Topf langsam erwärmen und den Würfel Hefe darin auflösen. Achte darauf, dass es nicht zu warm wird!
  3. Den Topfinhalt zu der Mehlmischung in die Schüssel schütten und alles miteinander mit den Händen oder den Knethaken des Handrührgeräts gut durchkneten.
  4. Den Teig zugedeckt für mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Anschließend noch einmal kurz durchkneten und etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen.
  6. Aus dem Teig je nach Belieben zwei Brote oder einzelne Brötchen formen und einmal kurz in dem Mehl wälzen. Alternativ kannst Du auch einfach etwas Mehl in die Hände nehmen und die Brötchen oder das Brot formen.
  7. Das Brot an der Oberseite etwas anschneiden.
  8. Mit etwas kaltem Wasser bepinseln und noch ein paar Sonnenblumenkernen drüber streuen.
  9. Eine Schüssel Wasser auf den Boden des Ofens stellen.
  10. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 50 Minuten backen (Brötchen ca. 30 Minuten)

Dieses Rezept ist:
– vegan
– laktosefrei
– milchfrei
– vegetarisch
– herzhaft
– einfach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s