Köstliche vegane Lebkuchen

Diese Lebkuchen sind die Besten, die man backen kann! Sie sind super fluffig, schmecken absolut nach Weihnachten, gelingen garantiert und man benötigt nicht so viele Zutaten, wie für manch andere Rezepte. Du solltest sie unbedingt backen!
Bisher fand ich es eher mühsam, Lebkuchen selbst zu machen. Da die zu kaufenden Varianten jedoch leider meist nicht vegan sind, Lebkuchen aber einfach zu der Weihnachtszeit dazugehören, habe ich versucht, ein möglichst einfaches, unkompliziertes und dennoch super leckeres Rezept zu erhalten.

Bevor Du dich nun an das Backen machst, möchte ich gerne noch ein paar Tipps mit dir teilen, damit die veganen Lebkuchen garantiert gelingen :

  • Der Teig sollte nicht an den Händen kleben bleiben. Falls er es doch tut, gib noch ein kleines Etwas Mehl hinzu. Perfekt ist er, wenn er sich ziehen und somit auch gut ausrollen lässt, ohne zu kleben.
  • Statt der veganen Margarine kannst du natürlich auch ein geschmacksneutrales Öl nehmen. Ich schmelze jedoch meist lieber Margarine, da ich finde, dass es bei süßen Backwaren besser schmeckt.
  • Für das Ausrollen kannst du auch ein Backpapier unterlegen…dann gibt es danach nicht so viel zum Aufräumen.
  • Beim Backen geht der Teig noch stark auf. Es reicht also, wenn du den Teig ca. 2-3 cm dick ausrollst.
  • Lasse die Lebkuchen nicht zu lange im Ofen, damit sie nicht austrocknen.
  • Statt mit einer Schokoladenglasur kannst Du sie natürlich auch anderweitig verzieren.

Zutaten:

für ca. 75 Lebkuchen


  • 500 g Mehl (z.B. Dinkelmehl 630)
  • 250 ml Hafermilch
  • 200 g Zucker
  • 40 g Backkakao
  • 50 g vegane Margarine oder Öl
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 1 Pck Backpulver

    Für die Schokoglasur:
  • 300 g vegane Zartbitterschokolade
  • 2 TL Kokosöl

Zubereitung:


  1. Das Mehl mit dem Zucker, dem Kakao, dem Backpulver und dem Lebkuchengewürz in einer Schüssel vermengen.
  2. Die in einem Topf Margarine schmelzen und in die Schüssel gießen.
  3. Hafermilch abmessen und ebenso in die Schüssel schütten.
  4. Alles miteinander mit dem Handmixer verrühren.
  5. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche den Teig etwa 2-3 cm dick ausrollen und Lebkuchen ausstechen.
  7. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit genügend Abstand verteilen und für 10-12 Minuten backen.
  8. Die Schokolade mit dem Kokosöl zusammen in einem Wasserbad schmelzen.
  9. Die abgekühlten Lebkuchen in der Schokolade wenden und auf einem Gitterrost aushärten lassen.
  10. Wenn die Schokolade vollständig getrocknet ist, luftdicht in einer Dose aufbewahren.

Lass es Dir schmecken!

Dieses Rezept ist:
– vegan
– laktosefrei
– milchfrei
– vegetarisch
– süß
– weihnachtlich
– einfach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s