Saftiger Aprikosen-Kokos-Kuchen mit Streuseln

Teilen

Veganer Aprikosen-Kokos-Kuchen ist unglaublich lecker, unkompliziert zuzubereiten und beinhaltet viele gesunde Zutaten. Die Aprikosen mit den Kokosraspeln im Teig sowie die Kokosstreusel verleihen dem Ganzen eine sommerliche Frische. Das Rezept ist vegan und zuckerarm.

Die Aprikose
Das gesunde Steinobst wird aufgrund der vielen Nährstoffe auch als Obst der Hundertjährigen bezeichnet. Geläufiger ist uns jedoch natürlich der Begriff Aprikose oder, wie das schöne Nachbarland zu sagen pflegt, Marille. Apropos Marille: du solltest dir unbedingt einmal meine köstlichen Marillenknödel ansehen und das Rezept ausprobieren!

Veganer Aprikosen-Kokos-Kuchen

Die Prämisse, einen veganen Kuchen zu backen, entscheidet noch lange nicht über die Saftigkeit oder den Geschmack. Häufig besteht das Vorurteil, ein Kuchen ohne Ei könne nicht fluffig werden oder ein veganer Kuchen würde trocken schmecken. Das ist natürlich absolut nicht der Fall. Ein veganer Kuchen kann (mindestens 😉 ) ganz genauso fluffig, saftig und köstlich schmecken, wie ein nicht-veganer Kuchen. Schließlich gibt es viele natürliche Alternativen, welche ähnliche Effekte auf den Teig haben, wie es die tierischen Produkte haben. Hierzu zählen beispielsweise Leinsamen. Verrührst du diese mit Wasser und lässt sie etwas quellen, werden sie in der veganen Küche oft als Ei-Ersatz verwendet. Ich habe sie bei diesem Kuchen nicht primär als Ei-Ersatz verwendet, sondern vielmehr, weil ich einen leckeren und zugleich nahrhaften Kuchen zubereiten wollte.

Zuckerarmer Kuchen

Wie heißt es so schön? Die Menge macht das Gift. Aus diesem Grund verwende ich in diesem Rezept ganz bewusst wenig Zucker. Falls du es jedoch lieber süßer magst, kannst du natürlich etwas mehr Zucker verwenden. Für meinen Geschmack reicht die im Rezept angegebene Menge jedoch völlig aus.
Falls du auf der Suche nach Rezepten ohne raffinierten Zucker bist, wirst du hier sicher fündig.

Abonniere uns

Erhalte neue Rezepte und Ernährungswissen direkt in dein Postfach.

Aprikosen-Kokos-Kuchen zubereiten

Das Rezept für den Aprikosenkuchen mit Kokos und leckeren Streuseln ist denkbar einfach. Zuerst vermengst du die trockenen Zutaten für den Teig, gibst daraufhin die feuchten Zutaten hinzu und zauberst daraus mit Hilfe deines Mixers einen homogenen Teig. Diesen füllst du in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform. Für die Aprikosenschicht werden die Aprikosen einfach in Schiffchen auf dem Teig verteilt. Vergiss nicht, sie vorher zu waschen und natürlich zu entsteinen 😉 Die Streusel werden ähnlich wie herkömmliche Streusel zubereitet. Der Unterschiet besteht lediglich darin, dass wir statt einer Prise Zimt eine Menge Kokosraspeln verwenden und mit Kokosblütenzucker süßen.

Veganer Aprikosen-Kokos-Kuchen mit Streuseln

GewusstVegan
Dieser Aprikosenkuchen ist unglaublich lecker, unkompliziert zuzubereiten und beinhaltet viele gesunde Zutaten. Die Aprikosen mit den Kokosraspeln im Teig sowie die Kokosstreusel verleihen dem Ganzen eine sommerliche Frische.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 1 Springform

Zutaten
  

  • 250 g Aprikosen

Für den Teig

  • 350 g Dinkelmehl Typ 630
  • 250 ml Hafermilch
  • 100 g pflanzliche Butter oder Kokosöl
  • 70 g Kokosraspeln
  • 30 g Rohrzucker alternativ mehr Kokosblütenzucker
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 3 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 EL Apfelessig

Für die Streusel

  • 120 g Dinkelmehl Typ 630
  • 75 g pflanzliche Butter
  • 30 g Kokosraspeln
  • 20 g Kokosblütenzucker

Nach Belieben

  • 1 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Kokoschips

Anleitungen
 

  • Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig

  • Die Leinsamen mit 6 EL Wasser verrühren und kurz quellen lassen.
    Pflanzliche Butter in einem kleinen Topf erhitzen.
  • Währenddessen die trockenen Zutaten für den Teig, also Mehl, Kokosraspeln, Kokosblütenzucker und Backpulver in einer großen Schüssel vermischen.
    Nun die feuchten Teig-Zutaten (Hafermilch, geschmolzene Margarine, Apfelessig und aufgequollene Leinsamen) hinzufügen und mit einem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.
  • Die Masse in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform gießen.
  • Aprikosen waschen, entsteinen und in schmale Schiffchen schneiden. Diese auf dem Kuchenteig verteilen.

Streusel

  • Die pflanzliche Butter für die Streusel ebenso in einem kleinen Topf schmelzen. Anschließend Mehl, Kokosraspeln und Kokosblütenzucker unterrühren.
    Die Streusel über die Aprikosen streuen und nach Belieben mit weiteren Kokosraspeln oder Kokoschips toppen.
  • Für ca. 45 Minuten auf unterer Schiene backen. (Stäbchenprobe!)
    Nach ca. 15 Minuten nachsehen, ob die Kokoschips zu dunkel werden. Falls ja, den Kuchen mit einem Backpapier bedecken.
Keyword Aprikosen-Kokos-Kuchen, Aprikosen-Streusel-Kuchen, Aprikosenkuchen, Kokos, Kokosraspeln, Streuselkuchen, Vegan, vegan backen

Abonniere uns

Erhalte neue Rezepte und Ernährungswissen direkt in dein Postfach.

Kommentar verfassen