Schoko-Zucchini-Kuchen mit Kokos

Dieser vegane Schoko-Zucchini-Kuchen schmeckt herrlich schokoladig, ist saftiger als Brownies und blitzschnell zubereitet.

Schokokuchen geht immer und hast du sicherlich bereits schon einmal gebacken. Doch hast du ihn auch schon mal mit der Geheimzutat zubereitet? Ich verrate dir, wieso es sich lohnen wird! Versprochen 😉

Zucchini in einem Schokoladenkuchen?

Ja! Und zwar aus einem einfachen Grund: das Gemüse sorgt für die herrliche Konsistenz bei diesem veganen Schokokuchen. Geschmacklich lenkt sie nicht von dem Schokoladigen ab, sondern macht ihn einfach nur soooo saftig 🙂 Ich verstehe, falls du gerade noch etwas skeptisch bist, in einen süßen Kuchen mit einer Gemüsezutat zu backen aber ich bin mir sicher, du wirst überzeugt sein! Also probiere es doch gleich aus! …es geht auch ganz schnell!

Mehr Schoko geht immer

Je nachdem, wie groß deine Schokoladenliebe ist, kannst du natürlich mehr Zartbitterschokolade unterrühren. Dabei ist es völlig gleich, ob du sie in Stückchen oder geschmolzen in den Teig gibst. Ergänzend kannst du die Menge an Kakaopulver erhöhen oder mehr Schokodrops auf dem Kuchen verteilen. Mit der im Rezept angegebenen Zutatenmenge schmeckt er aber natürlich bereits sehr schokoladig. 😉

Veganer Schoko-Zucchini-Kuchen mit Kokos

Dieser vegane Schoko-Zucchini-Kuchen schmeckt herrlich schokoladig, ist saftiger als Brownies und blitzschnell zubereitet.
Vorbereitungszeit 25 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Kuchen, Nachspeise, Süßes
Portionen 1 Kastenform

Zutaten
  

  • 250 g Zucchini 2 Stück
  • 200 g Mehl
  • 100 g pflanzliche Butter
  • 100 g Zucker
  • 40 g Kakaopulver
  • 30 g Zartbitterschokolade
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 EL Sojamehl
  • 1 EL Apfelessig

Für die Deko

  • ein paar Schokodrops
  • Kokosraspeln

Anleitungen
 

  • Den Backofen aud 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Zucchini waschen, fein raspeln und den Saft mit den Händen etwas ausdrücken.
  • Die Bitterschokolade in kleine Stückchen brechen und die pflanzliche Butter in einem Topf schmelzen.
  • Alle Zutaten für den Teig in einer großen Schüssel vermengen und zu einem cremigen Teig verrühren.
  • Den Teig in eine eingefettete (oder mit Backpapier ausgekleidete) Kastenform gießen und ein paar Schokodrops auf dem Kuchen verteilen.
  • Für ungefähr 50 Minuten backen.
  • Den Kuchen auskühlen lassen und mit Kokosraspeln verzieren.
Keyword laktosefrei, Schokokuchen, Vegan, Zucchinikuchen

Um über neue Beiträge und Rezepte informiert zu bleiben, trage dich einfach hier mit deiner E-Mail- Adresse ein. Ich freue mich auf ein Wiedersehen! 🙂

Wenn dir der Beitrag gefällt, würde ich mich über dein Teilen freuen.

Rohkost Brownies vegan

Rohkost Brownies

Naschen ohne Zucker? Kein Problem! Mit diesem einfachen Rezept gelingt es dir im Handumdrehen, köstliche Rohkost Brownies zuzubereiten. Alles was du brauchst sind gerade einmal 5 Zutaten sowie wenige Minuten deiner Zeit. Die Brownies sind natürlich vegan. Zuckerfrei naschen Es gibt viele Gründe, den eigenen Zuckerkonsum zu reduzieren. Dies geht aber keinesfalls mit einem Verzicht …

vegane Zimtschnecken

Vegane Zimtschnecken

Dieses Rezept für vegane Zimtschnecken ist schnell und einfach zubereitet. Der Hefeteig wird wunderbar fluffig und in Verbindung mit der Zimtfüllung schmecken die Schnecken super saftig. Du solltest sie unbedingt einmal ausprobieren! Vegan backen Nahezu jedes Gebäck kann man vegan backen. Sei es nun ein klassischer Kuchen, Plätzchen, ein Strudel, herzhaftes Gebäck, Croissants oder Hefeteig. …

veganer Rahmwirsing

Veganer Rahmwirsing mit Kartoffel-Karotten-Püree und Räuchertofu

Du magst Wirsing, weißt aber nicht genau, wie du ihn ohne tierische Produkte richtig schön cremig zubereiten kannst? Mit diesem Rezept wird es dir gelingen! Veganer Rahmwirsing schmeckt mir besonders gut mir einem Kartoffel-Karotten-Püree und Räuchertofu. Auch das Rezept für das vegane Püree ist in diesem Beitrag zu finden. Regional & saisonal Der Herbst steht …

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: