Vegane Hafercookies

Vegane Cookies aus nur 3 Zutaten

Teilen

Gesund naschen geht nicht? Oh doch! Mit diesem Rezept zeige ich dir, wie du aus gerade einmal 3 Zutaten köstliche vegane Cookies selber zubereitest. Kaum zu glauben, oder? 😀 Sie schmecken super lecker, eignen sich zum Nachmittagstee oder -kaffee, für unterwegs oder auch zum Frühstück. Außerdem kommen diese Hafercookies ohne raffinierten Zucker aus und eignen sich hervorragend, um reife Bananen zu verwerten.

Vegane Cookies

Bei einer gesunden, ausgewogenen Ernährung muss und sollte keineswegs auf das Naschen verzichtet werden. Vielmehr geht es zunächst einmal darum, sich seiner Ernährung bewusst zu werden und zu hinterfragen, was man denn da eigentlich isst bzw. aus welchen Zutaten die Nascherei besteht. Diese Frage für gekaufte Produkte zu beantworten ist oft gar nicht mal so einfach. Auch, wenn das Angebot an veganen Produkten stetig wächst, so koche oder backe ich nach wie vor lieber selbst. Denn dann weiß ich ganz genau, aus welchen Zutaten mein Essen besteht. Und diese Cookies hier bestehen gerade einmal aus 3: Haferflocken, Bananen und Zartbitterschokolade. Du benötigst keinen raffinierten Zucker oder sonstigen Zuckerzusatz.

Bananen verwerten

Das Rezept stellt also nicht nur eine gesündere Alternative zu gekauften Produkten dar, sondern eignet sich zugleich auch noch hervorragend für die Verwertung von reifen Bananen. Schließlich sind diese in vielen Haushalten oft vorhanden und stellen uns vor die Frage, was man mit ihnen denn noch anfangen kann. Aus diesem Grund habe ich vor ein paar Wochen begonnen, mehr Rezepte für die Bananenverwertung zu kreieren. So entstand beispielsweise auch das Rezept für meinen super saftigen Schoko-Gugelhupf. Dieses findest du hier.

Abonniere uns

Erhalte neue Beiträge und Rezepte direkt in dein Postfach.

Vegane 3-Zutaten Cookies

Die veganen Hafercookies sind denkbar schnell und einfach zubereitet. Zuerst schnappst du dir deine reifen Bananen und schälst sie. Mit einer Gabel zerdrückst du sie dann zu Mus. Nun vermengst du dieses Mus mit Haferflocken und zerhackter Schokolade oder Schokodrops und schon kannst du deine Cookies formen.
PS: Auf meinem Instagram-Account findest du ein Zubereitungs-Video.

Cookies vegan Rezept

Vegane Cookies aus nur 3 Zutaten

Diese Cookies sind die schnellsten und einfachsten, die mir bisher untergekommen sind. Für das Rezept benötigst du gerade einmal 3 Zutaten und nur wenige Minuten Zeit.
Die Cookies sind vegan, zuckerfrei und eignen sich hervorragend, um reife Bananen zu verwerten. Viel Spaß beim Backen!
Vorbereitungszeit 3 Min.
Backzeit 15 Min.
Arbeitszeit 3 Min.
Gericht Plätzchen, Süßes, vegan to go
Portionen 12 Cookies

Zutaten
  

  • 2 reife Bananen
  • 160 g Haferflocken
  • 50 g Zartbitterschokolade oder andere vegane Schokolade

    alternativ Schokodrops

Anleitungen
 

  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Bananen schälen und mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken, sodass sie schön cremig werden.
  • Die Schokolade kleinhacken und mit den Haferflocken unter die zermatschten Bananen rühren.
    vegane Cookies
  • Aus der klebrigen Masse ungefähr 12 Cookies formen. Diese auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren und auf mittlerer Schiene für ca. 15 Minuten goldbraun backen.
    Cookies backen vegan
Keyword 3 Zutaten Cookies, Bananen verwerten, Bananen-Erdnuss-Eis, Bananencookies, Cookies mit Schokolade, Cookies selber machen, Cookies vegan, Hafercookies, Haferflocken, Schokocookies, Vegan, vegan backen, vegan to go, vegan und zuckerfrei, vegane Cookies, zuckerfrei backen

Abonniere uns

Erhalte neue Beiträge und Rezepte direkt in dein Postfach.

Kommentar verfassen