Käsekuchen backen vegan

Veganer Käsekuchen – schnell & einfach

Teilen

Natürlich kann man ohne Käsekuchen leben. Muss man aber nicht – und das auch nicht als Veganer/in! Mit diesem schnellen und einfachen Rezept gelingt dir dein veganer Käsekuchen garantiert. Du benötigst nur super wenige Zutaten und wirst begeistert sein, wie einfach es sein kann, einen köstlichen Käsekuchen selber zu backen.

Veganer Käsekuchen

Auch, wenn ein Leben ohne Käsekuchen zweifelsohne möglich ist, wäre es dennoch schade, auf diese Leckerei zu verzichten, oder? Schließlich schmeckt er Sommer wie Winter, lauwarm oder gekühlt, mit Schokosauce oder auf einem Fruchtspiegel, mit heißen Kirschen oder einem Eis, zum Nachtisch oder Nachmittagskaffee… einfach nur hervorragend.
Ein veganer Käsekuchen bedarf nicht einmal irgendwelcher Geheimzutaten und ist im Handumdrehen zubereitet. Wirklich! Du benötigst maximal 5 Minuten Zeit. Alles andere übernimmt der Backofen für dich und ehe du dich versiehst, hast du einen super leckeren Käsekuchen vor dir stehen.

Die Frage, ob man einen Käsekuchen eigentlich auch vegan zubereiten kann, ist somit ganz klar mit „Ja!“ zu beantworten. Und seien wir mal ehrlich: ein Kuchen, der mindestens genauso gut wie das ursprüngliche Exemplar schmeckt und dabei auch noch gesünder für uns und die Um-/Tierwelt ist… Na wenn das kein Grund ist, gleich zwei (oder drei) Stücke zu verputzen, dann weiß ich auch nicht. 😉

Übrigens schmeckt mir der Käsekuchen lauwarm, wie er auch auf einer Hütte serviert wird, am allerbesten. Noch mehr Hüttenschmaus findest du hier.

Abonniere uns

Erhalte neue Rezepte und Ernährungswissen direkt in dein Postfach.

Käsekuchen – schnell & einfach

Zugegebenermaßen dachte ich lange, es sei sicherlich kompliziert, einen Käsekuchen selber zu backen. Nun ja, das dachte ich so lange, bis ich es einfach gemacht habe und feststellte, dass die Zubereitung eines Käsekuchens durchaus einfacher ist, als die eines Marmorkuchens. Das glaubst du nicht? Na dann pass mal gut auf: du benötigst 4 Zutaten für den Boden. Diese verknetest du kurz mit den Händen zu einem glatten Teig und drückst ihn auf dem Boden deiner Springform leicht an. Für die Creme benötigst du gerade einmal 2 bzw. 3 Zutaten. Auch diese verrührst du nur kurz mit einem Schneebesen, verteilst sie auf deinem leckeren Boden und dann kann der Zauber auch schon in den Ofen. Damit ist deine Arbeit erledigt. Nun hast du ca. 50 Minuten Zeit, um dich auf deinen Käsekuchen einzustimmen. 😉

Die Käsekuchenschicht besteht also aus 2 Zutaten. Je nachdem, wie süß du deinen Kuchen möchtest, kannst du als dritte Zutat beispielsweise Agavendicksaft hinzugeben. Die genauen Angaben findest du natürlich im Rezept. Alternativ geht auch (Rohr-)Zucker oder Kokosblütenzucker. Statt eines „normalen“ Sojaquarks, kannst du selbstverständlich auch einen mit Geschmack verwenden. Ich nehme beispielsweise auch gerne einen mit Vanillegeschmack. In diesem Rezept findest du die „Grundanleitung“ für einen ganz klassischen Käsekuchen. Viel Spaß und einen guten Appetit!

veganer Käsekuchen Rezept

Veganer Käsekuchen – schnell & einfach

Ein wirklich einfaches und unkompliziertes Rezept für einen "klassischen" Käsekuchen – natürlich vegan. Du benötigst nur wenige Zutaten und für die Zubereitung gerade einmal 5 Minuten. Den Rest erledigt der Backofen.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Basics, Kuchen, Süßes

Zutaten
  

Für den Boden

  • 200 g Mehl
  • 100 g pflanzliche Butter
  • 50 g Kokosblütenzucker alternativ Rohrzucker
  • 2 TL Natron

Für die Käsekuchen-Füllung

  • 400 g Sojaquark
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 Tütchen Vanillepuddingpulver (vegan)

Anleitungen
 

  • Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Boden

  • Alle Zutaten für den Boden in einer Schüssel vermengen und (am besten mit den Händen) zu einem glatten Teig kneten. Diesen in einer eingefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Springform auf dem Boden andrücken und den Rand ein Stück hochziehen.

Füllung

  • Alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Die Konsistenz sollte schön cremig sein. Die Füllung auf dem Boden verteilen.
  • Den Käsekuchen für ca. 50 Minuten backen.
    Siehe aber regelmäßig nach ihm & denk an die Stäbchenprobe!
Keyword 5-Minuten-Rezept, einfacher Käsekuchen, Käsekuchen, Käsekuchen vegan, klassische Kuchen vegan, Rezept, schnell & einfach, schneller Käsekuchen, vegan backen, vegane Kuchenideen, Veganer Käsekuchen, veganer Kuchen, zuckerarm
veganer Käsekuchen

Abonniere uns

Erhalte neue Rezepte und Ernährungswissen direkt in dein Postfach.

Kommentar verfassen